Praxiszeiten

Montag & Donnerstag
08:00 - 11:00 Uhr
15:00 - 17:00 Uhr

Dienstag
08:00 - 11:00 Uhr
nachmittags
nach Vereinbarung

Mittwoch & Freitag
08:00 - 12:00 Uhr

Tel. 0451 / 479 32 00
Fax 0451 / 479 32 01

Lübecker Str. 29
23611 Bad Schwartau

Kleine Tipps

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Durchfall-Diät

Durchfall ist unangenehm für alle, Baby, Kind und Eltern. Damit er möglichst rasch und komplikationslos vorübergeht, sollten sie jetzt auf die richtige Ernährung achten. Zu Hause ist es am wichtigsten, schnell den Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Dafür gibt es abgestimmte Elektolyt-Glukose-Lösungen. Zunächst ist aber auch Kamillen- oder Fencheltee ausreichend. Während der ersten Stunden ist eine zusätzliche Ernährung nicht notwendig und auch nicht sinnvoll! Gestillte Säuglinge bekommen weiter Muttermilch!

Zusätzlich: Übelkeit und Erbrechen?

Auf keinen Fall die Flüssigkeitszufuhr stoppen! Versuchen sie es zunächst teelöffelweise, anschließend schluckweise!

...Achtung gestillte Babys werden die ganze Zeit über weiter gestillt! Nicht gestillte Babys erhalten die übliche Säuglingsmilch, allerdings mit der doppelten Menge Wasser verdünnt. Als Alternative gibt es Heilnahrung, diese muss nicht extra verdünnt werden.

Bei Kindern die älter als 4 Monate sind, kann man folgende Rezepte anwenden.

Selbstgemachte Elektolyt-Lösung

1 Priese Salz und 1 TL Traubenzucker auf 100 ml Kamillen- oder verdünnten Schwarztee

Karotten-Kartoffel-Suppe

Karotten und gleiche Menge Kartoffeln in 1 l Wasser ca. 1-1 1/2 Stunden kochen, dann pürieren. Die lange Kochzeit macht die Kohlenhydrate leichter verdaulich! 1 Priese Salz und 1 TL Traubenzucker auf 100g. Bei Karotten und Kartoffeln aus dem Glas oder Tiefkühlkost reicht eine Kochzeit von 30 Minuten aus.

Reissuppe

50g Karotten, geschält und gewürfelt in 100ml Wasser weich kochen (1Stunde) und pürieren. Mit 3 gehäuften Teelöffeln Reisflocken anbinden und mit Salz abschmecken.

Obstspeisen

  • gewaschenen Apfel mit Schale ohne Kerngehäuse auf einer Reibe zerkleinern
  • zerdrückte Banane

 

Generell erlaubt:

Zwieback, Toast, Knäckebrot, Salzstangen

Generell verboten:

Milch, Fett, Kristallzucker

 

Ist nach 24 Stunden eine Besserung eingetreten, kann ein vorsichtiger Nahrungsaufbau versucht werden. Ansonsten melden sie sich bitte bei uns in der Praxis

Gute Besserung wünscht das Praxisteam Dr. med. Martina Mesing

 

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Empfehlung nach einem Schädel-Hirn-Trauma

Können ernsthafte Komplikationen auftreten?

 

Komplikationen sind sehr selten. Bei den folgenden Symptomen, ist jedoch eine sofortige Wiedervorstellung oder eine ärztliche Untersuchung erforderlich:

  • Zunehmende schwere Kopfschmerzen
  • Wiederholtes oder andauerndes Erbrechen
  • Kind zunehmen schläfrig und schwer erweckbar
  • Verwirrtheit
  • Gangunsicherheit

Welche Beschwerden sind in den ersten Tagen normal?

 

  • Leichte Kopfschmerzen
  • Leichte Übelkeit
  • Stimmungsschwankungen und schlechte Laune
  • Verringertes Konzentrationsvermögen

Was können Sie als Eltern tun, um die Genesung zu fördern:

 

Das Kind nicht allein lassen und in der ersten Nacht zweimal wecken, um zu sehen, ob es normal reagiert. Anstrengung in den nächsten Tagen bzw. bis zum Verschwinden der Beschwerden vermeiden.

Fernsehen und Computerspielen vermeiden.

Direkte Sonneneinstrahlung vermeiden.

 

Bei Unsicherheiten/Rückfragen:

 

Telefon 0451 - 479 32 00

Handy 0170 - 433 79 56

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Halswickel bei Halsschmerzen

So wird´s gemacht:
 
ein Leinentuch wird in kaltes Wasser getaucht, dann wringt man es gut aus und wickelt es anliegend um den Hals. Darüber kommt zunächst ein trockenes Tuch und dann ein Wollschal.
Der Halswickel kann 2x täglich für ca. 1-2 Stunden angewendet werden. 
 
Man kann den Halswickel auch als Zitronenwickel machen. Zitronen haben eine kühlende und abschwellende Wirkung und bringen somit Linderung bei Halsentzündungen. Hierfür kommt 1 Esslöffel Zitronensaft in lauwarmes Wasser, darin wird dann ein Baumwolltuch getränkt. Darüber kommt ein Wollschal.
 
Außerdem helfen zimmerwarme Quarkwickel gegen Halsschmerzen.
 
Ältere Kinder können zusätzlich Kamillen- oder Salbeitee trinken.
 
 
 Gute Besserung wünscht das Praxisteam Dr. med. Martina Mesing
 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zwiebelwickel bei Ohrenschmerzen

Sie brauchen:
  • 1-2 Küchenzwiebeln
  • 1 Leinensäckchen oder Teefilter aus Papier
  • 1 Stirnband
  • (1 Wärmflasche)

So wird´s gemacht:

  • Die Zwiebel(n) in kleine Stücke hacken.
  • Die Stücke in das Säckchen/Teefilter füllen.
  • Das Säckchen auf das betroffene Ohr legen und mit dem Stirnband fixieren.
  • Wenn es als angenehm empfunden wird, kann sich das Kind mit dem Wickel auf eine Wärmflasche(nicht zu heiß) legen.

Gute Besserung wünscht das Praxisteam Dr. med. Martina Mesing

 
 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Wadenwickel bei Fieber

Fieber hat den Sinn, die Immunabwehr zu unterstützen. in der Regel ist Fiebersenkung erst an 39,5°C notwendig (Ausnahme nach Fieberkrämpfen).
Bei Säuglingen, Erbrechen, Trinkverweigerung oder Lethargie sollte immer ein Kinderazt aufgesucht werden.
 
Wadenwickel könne das Fieber bis zu 1°C senken und reduzieren Benommenheit, Unruhe und Kopfschmerzen. Bitte nur anwenden wenn die Waden heiß sind. Bei Säuglingen sollte man auf Wadenwickel verzichten.
 
 
So wird´s gemacht:
 
Ein Leinen- oder Baumwolltuch wird in klates Waaser getaucht, dann wringt man es aus und wickelt es um die Wade. Darüber kommt ein trockenes Tuch. Die Anwendung wird an beiden Unterschenkeln des Kindes durchgeführt. Die Wickel werden nach 10 Minuten abgenommen und können mehrmals wiederholt werden.
 
 
Gute Besserung wünscht das Praxisteam Dr. med. Martina Mesing